Vertiefung / aktuelle Urheberrechtsdebatte

Georg Sommer, Geistiges Eigentum. Eine Diskussion am Beispiel „Freie Software“

Diese Arbeit ist ein durchaus gelungener Beitrag zur aktuellen Urheberrechtsdebatte und vermag es dabei, die entscheidenden Fragen aufzuwerfen. Dabei beleuchtet der Autor zunächst die philosophischen Grundlagen des Eigentumsbegriffs von Locke, Rousseau und Hegel sowie deren Weiterentwicklung zum Begriff des geistigen Eigentums. Die ständige Gegenüberstellung materieller und geistiger Werte und deren gesamtgesellschaftlicher Bedeutung bilden den roten Faden dieser Abhandlung. Am Ende gelingt dem Autor anhand des Beispiels freier Software ein eleganter Zirkelschluss zurück zu Rousseaus Eigentumskritik, welche in Bereich des geistigen Eigentums von besonderer Tragweite ist, da das gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungspotential im Wesentlichen von einem freien Wissensaustausch abhängig ist, welcher durch die zunehmende Privatisierung der geistigen Welt ernsthaft bedroht ist.